Wichtiges rund um den Sattel....
CMP mini
Tracking the cow beim RHF BIel Klein Canada ibeim Rinderkurs in Bettlach Alcove Peppy Cinch Ranch Roping in Alberta Rope bereitstellen am Groundwork Kurs Herdwork in Canada Ranch Roping in der Schweiz

Westernsattel

Sattelcheck

Western Saddlery

Shop

Termine

Buckaroo Hüte

Hier klicken für E-Mails

BOSAL- Wunderinstrument oder Brechwerkzeug
von Peter Markwalder, SWRA B-Trainer

WESTERNER-Ausgabe 05/2016

Weder noch. Richtig angewendet ist es eine gute, gebisslose Ausbildungszäumung für das junge Pferd während der Phase seiner Zahnwechsel im Alter von ca. 2 ½ bis 5 Jahren. So gut oder schlecht wie die Hand, die es bedient.
Weiterlesen......
 

Pferde im Training und auch im Gelände richtig aufwärmen
von Karin Rohrer mit Tipps und Anregungen von Peter Markwalder, SWRA B-Trainer

WESTERNER-Ausgabe 05/2015

Nicht nur Hochleistungssportler tun sich und ihrem Körper mit einem ausgedehnten Aufwärmen etwas Gutes. Auch ein Pferd soll sich vor dem eigentlichen Training seine Muskulaturbei leichter Bewegung aufwärmen. Nicht zu unterschätzen ist die Tatsache, dass ein Pferd dabei gleichzeitig mental auf die kommende Arbeit vorbereitet wird.
Weiterlesen......
 

Der (nicht) passende Sattel von Peter Markwalder, Trainer SVPS/SWRA-B

Einleitung/Definition
„Der passende Sattel ist unser Hilfsmittel um das Reitergewicht möglichst ohne störende Druckspitzen auf dem Pferderücken zu verteilen und uns ermöglicht das Pferd anatomisch richtig unter dem Reitergewicht bewegen zu lassen.“ So könnte eine Definition zum Beispiel lauten.
Wer „zwischen den Zeilen lesen kann“ sieht auch schon die Problematik, die ich hier ansprechen möchte. Oft ist leider nicht klar wie komplex und auch unterschiedlich die Problematik von sog. „nicht passenden Sätteln“ sein kann. Ist es wirklich nur die Passform oder gibt es auch noch andere Gründe, ev. gesundheitliche oder reiterliche? Mit diesem Artikel möchte ich niemanden beschuldigen, sondern „nur“ alle
dazu anregen, sich etwas intensiver mit diesem wichtigen Thema zu beschäftigen, zum Wohle der Pferde.
Weiterlesen ..........
 

Anatomisch richtig reiten von Sonja Berger

Wie bewegt sich ein Pferd und wie trägt es einen Reiter?
Welche Haltung ist für das gerittene Pferd gut, welche schädlich?
In diesem Artikel geht es um die Biomechanik des Pferdes und die daraus folgenden Konsequenzen fürs Reiten.
Weiterlesen........
 

Rückenerkrankungen beim Pferd von Dr.med.vet Anton Fürst

1. Einleitung
60-90 Prozent der Bevölkerung werden im Laufe ihres Lebens von Rückenschmerzen geplagt. Rückenerkrankungen zählen beim Menschen zu der zweithäufigsten Ursache fr Arbeitsausfälle und gehren laut Statistiken der Invalidenversicherung zu den häufigsten Ursachen für eine vorzeitige Invalidisierung und Rentenbezug. Dies sind Zahlen, die in eindrücklicher Art belegen, wie wichtig und häufig Rückenbeschwerden beim Menschen sind. Die Gründe dafür sind vielfältig, wobei der aufrechte Gang, verbunden mit der „modernen Lebensweise“, eine entscheidende Rolle spielen. Auch bei unseren Haustieren sind Rückenerkrankungen keine Seltenheit, wobei vor allem das Pferd und der Hund betroffen sind. Bei Pferden zählen Sportpferde in gleichem Masse wie Freizeitpferde, junge wie auch ältere Pferde zu unseren Patienten.
Weiterlesen......
 

Die Western-Rollkur von Peter Markwalder, SWRA B-Trainer

oder die Erniedrigung des Westernpferdes
In der Dressurreiterei ist die Rollkur (oder etwas verschönert die Hyperflexion) ein öfter diskutiertes und beschriebenes Thema. Leider habe ich davon in der Westernreiterei, die ja so viel besser, spr. pferdefreundlicher sein will, nur sehr selten etwas gehört oder gelesen. Nicht weil es sie nicht gibt, sondern weil man vermutlich nicht gern darüber spricht.
Wer das Buch „Finger in der Wunde“ und die dazugehörige DVD „Stimmen der Pferde“ von Dr.Gerd Heuschmann kennt, weiss was für Folgen diese zweifelhafte Ausbildungsmethode für das Pferd mit grosser Wahrscheinlichkeit haben wird. Dazu kommt bei unserer Westernreiterei, dass
die Profipferde bereits sehr jung angeritten, ausgebildet und auch geshowt werden.
Weiterlesen......
 

Zucht und Ausbildung des Westernpferdes
von Peter Markwalder, SWRA B-Trainer

1. Vorwort
Wenn sich der Laie fragt „Wie bringe ich ein Pferd dazu einen Spin ohne Gegenwehr auszuführen?“ ist das gar nicht eine dumme Frage und ich möchte sie gleich an Dich weitergeben. Weißt Du warum ein Pferd, ein Fluchtier, so viele Dinge mit sich machen lässt und wenn es richtig gemacht ist, sogar zufrieden ist mit seiner Situation?
Bildung einer anerzogenen Reaktion heisst die Antwort. Hier ein praktisches Beispiel des Verhaltensforschers Pavlov. Er erzeugte bei Hunden eine anerzogene Reaktion mit einer Glocke, die immer zur Fütterung läutete. Anfänglich erzeugte der Anblick des Futters und nicht die Glocke, bei den Hunden Speichelfluss. Später konnte er nur durch läuten der Glocke bei den gleichen Hunden Speichelfluss erzeugen. Sie reagierten jetzt automatisch auch ohne das Futter. Wer von uns kennt nicht die automatische Reaktion wenn man als Autofahrer mal als Beifahrer mit unterwegs ist und der Fahrer etwas spät bremst. Wir helfen mit dem Fuss mit beim Bremsen, automatisch, d.h. ohne zu überlegen.
Um diese Verhalten für unser Training nutzen zu können ist es allerdings wichtig, dass es für das Pferd an angenehme Dinge gekoppelt wird.
Weiterlesen......
 

Hier klicken für E-Mails

Weitere Webseiten
von Topspine:

Hier geht's zum Onlinewesternshop
Hier geht's zum Onlinewesternshop
Hier geht's zu Buckaroogear.ch
Hier geht's zu Westernboots
Heir geht's zu den Ranch Horses